Rückenschmerzen – eine Zivilisationskrankheit?

Fast jeder kennt Rückenschmerzen und leidet unter ihnen – manchmal nur einmalig, manchmal kommen die Schmerzen aber auch häufig wieder oder sind dauernd vorhanden. Dabei ist das Beschwerdebild sehr unterschiedlich und kann von einem leichten Ziehen bis zu starken krampfartigen oder einschießenden Schmerzen reichen. Die meisten Betroffenen klagen über Schmerzen im unteren Rücken und in der Halswirbelsäule. Eines ist allen Rückenschmerzen gemeinsam – sie schränken Sie in Ihrer Leistungsfähigkeit und Ihrem Wohlbefinden stark ein.

 

Welche Ursachen können Rückenschmerzen haben?

Genauso vielfältig wie das Erscheinungsbild von Rückenschmerzen sind auch die Ursachen. Da sich die Therapie stets nach der Ursache richtet, ist es extrem wichtig, den Grund für Ihre Beschwerden herauszufinden. Ein sitzender Beruf mit dem oftmals damit einhergehenden Bewegungsmangel kann ein Faktor sein. Eine  schwache Rückenmuskulatur mit damit einhergehenden Wirbelverschiebungen und Fehlstellungen können die Folge sein. Wirbel, die nicht mehr in ihrer anatomisch richtigen Position sind, können starke Schmerzen und Verspannungen verursachen. Fehlbelastungen durch ergonomisch falsche Arbeitsweisen, insbesondere beim Heben und Bücken, sind gefährlich für Ihren Rücken. Auch Stress und psychische Probleme können sich über Schmerzen im Rücken ausdrücken. Die Naturheilkunde kennt darüber hinaus Rückenschmerzen, die durch Organfehlfunktionen verursacht werden, aber auch die Rückenschmerzen können organische Beschwerden auslösen.

 

Wann ist ein Arztbesuch notwendig?

 Wenn Sie ein Schwächegefühl, Taubheitsgefühle in den Beinen oder Armen, Kribbeln, Lähmungserscheinungen, ausstrahlende Schmerzen in den Beinen oder im Genitalbereich, eine Schmerzverstärkung beim Niesen oder Husten oder Schwierigkeiten beim Halten des Urins oder Stuhls haben, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen.

 

Wie kann ich Ihnen helfen?

Da sich die Therapie Ihrer Rückenschmerzen nach der Ursache richtet, steht deren Erforschung in einer ausführlichen Anamnese an erster Stelle. Mit der Akupunktur konnte ich gute Behandlungserfolge erzielen. Des weiteren habe ich in meiner Praxis sehr gute Erfahrungen mit einer Behandlung nach Dorn-Breuß gemacht, die eventuelle Fehlhaltungen lösen will. Sehr gerne erarbeite ich gemeinsam mit Ihnen auch, welche ergonomisch richtigen Arbeitshaltungen Sie einnehmen können, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Welcher Therapieansatz für Ihre Beschwerden am besten geeignet ist, besprechen wir selbstverständlich gemeinsam.

 

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, freue ich mich auf Ihren Anruf.

Bei Anfahrt mit dem PKW finden Sie Parkplätze direkt im Hof, ebenso eine Haltestelle der Linien 23 + 25 mit Verbindung zur U7 nach Frankfurt-Enkheim direkt vor dem Haus.

Ihre Heilpraktikerin Nicole Lerch in Maintal-Bischofsheim